Portraitfoto-Katrin-Meissner.jpeg

Katrin Meißner

In ihrer künstlerischen Arbeit sieht sich Katrin Meißner als Seismograph äußerer und innerer Erschütterungen. Ihr Interesse gilt menschlichen Befindlichkeiten und Zusammenhängen in der Natur, die sie aufzuzeichnen versucht. Die Schönheit des Einfachen, Leisen, oft Unbemerkten, des Morbiden und Vergänglichen, ihr Wahrheitsgehalt und ihre Tiefe faszinieren sie. Beobachtungen und Gedanken werden zu konzentrierten Zeichnungen und geschichteten Lasuren. Katrin Meißner bewegt sich in einem Spannungsfeld zwischen Intuition und Kontrolle. Schrift als grafisches Element, auch mit beabsichtigter Unlesbarkeit der Textfragmente, ist hierbei Programm. Die Verwendung meist regionaler Materialien und Werkzeuge sensibilisieren für die Wertschätzung des uns Umgebenen.

Lebenslauf

1961
geboren in Klosterheide
1984
Diplom für Kunst und Germanistik Pädagogische Hochschule Dresden, Grafik und Schriftgestaltung bei Dr. Renate Tost
1989
freie künstlerische Tätigkeit in Baden Württemberg
1995
Atelierhaus in Calau/Brandenburg, Malereistudium bei Prof. Gerhart Lampa, freie künstlerische Arbeit und Lehrtätigkeiten
2001-14
Honorlehrauftrag Brandenburgische Technische Universität Cottbus
seit 2015
Freischaffende Künstlerin

Referenzen

2007
IBA Kunstpreis
2009/11/21/22
Nominierungen zum Brandenburgischen Kunstpreis
2019
Artist in Residence KKV Grafikwerstätten Malmö / Artsist in Residence Kunstforum Dresden
Ausstellungen (Auswahl)
Schloss Neuhardenberg, Liuba Gallery Lübbenau, Kunstgalerie Hans Dresden, Kunsthalle Brandenburg Cottbus, Industriemuseum Energiefabrik Knappenrode, Atelierhof Werenzhain, Kurländer Palais Dresden, Galerie am See Senftenberg, Kleine Galerie Weißwasser, Internationale Wanderausstellung Farben Europas, BTU Cottbus, Galerie Haus 23 Cottbus, Galerie Emma T. Berlin, Schlossmuseum Senftenberg, Allianz Treptowers Berlin, Sparkasse Senftenberg u.v.A.